Andy Borg

Andy Borg
Das ist mir zu gefährlich

Im letzten urlaub waren wir in Italien,
Im haus von einem freund direkt am meer.
An diesem abend wollt‘ ich wein und pasta für uns holen,
Beim warten trank ich schnell einen kaffee.
Und als ich grade gehen wollte,
Blieb sie vor mir stehen,
Ein bild von einer schönen Italienerin.
Die blicke aller männer galten ihr,
Und sie? Sie setzt sich frech ganz einfach her zu mir.

Das ist mir zu gefährlich,
Das sag’ ich dir ganz ehrlich,
Ich hab‘ noch nie so große augen geseh’n.
So ganz in meiner nähe,
Wenn ich das richtig sehe,
Dann hat sie diesen Komm-mit-mir-nachhause-blick.
Ich rief nur prego, agare, ich muss geh’n,
Bevor die andern alle meine roten wangen sehn.
Das ist mir zu gefährlich,
Das sag’ ich dir ganz ehrlich,
Ich geh‘, bevor ich mich blamier‘.

Wenn ich jetzt italienisch könnt‘,
Dann wüsst ich, was ich sag‘,
Mein „Tschau“ und „Prego“ hilft mir jetzt nicht viel.
Die langen haare und ihr mund versprachen mir so viel,
Sie wußte ganz genau, was ich jetzt fühl‘.
Ja, und der straßenmusikant lies rot die sonne untergeh’n
Und sie rückt noch ein stückchen näher her zu mir.

Das ist mir zu gefährlich,
Das sag’ ich dir ganz ehrlich,
Ich hab‘ noch nie so große augen geseh’n.
So ganz in meiner nähe,
Wenn ich das richtig sehe,
Dann hat sie diesen Komm-mit-mir-nachhause-blick.
Ich rief nur prego, agare, ich muss gehen,
Bevor die andern alle meine roten wangen sehn.
Das ist mir zu gefährlich,
Das sag’ ich dir ganz ehrlich,
Ich geh‘, bevor ich mich blamier‘,
Bevor ich mich total blamier‘.

Tina

Toegevoegd door Tina op vr 03 sep, 2010 9:31 pm

Auteur: Andy Borg
Componist: ?
Uitgever: VM Records (2), MCP Sound & Media

Reacties

CommonCrawl [Bot]

Volg Muzikum