BAP

BAP
Verdamp Lang Her

Verdamp lang her, dat ich fast alles aehnz nohm (ernst nahm)
Verdamp lang her, dat ich ahn jet jeglaeuv (an etwas geglaubt)
un dann dae Schock, wie't anders op mich zokohm (auf mich zukam)
merkwuerdich, wo su manche Haas langloof (wo so mancher Hase langlaeauft)
nit resigniert, nur reichlich desillusioniert,
e bessje jet hann ich kapiert. (ein bisschen)
Wer alles, wenn dir't klapp, hinger dir herrennt, (wenn es Dir gelingt)
ding Schulder klopp, wer dich nit al hofiert
sich ohne ruut ze wedde dinge Froeng nennt, (sich, ohne rot zu werden, Dein
Freund)
un dich daachs drop janz einfach ignoriert (Tags drauf)
Et ess lang her, dat ich vuur sujet ratlos stund (vor so etwas)
un vuur Enttaeuschung echt nit mieh kunnt. (echt nicht mehr konnte)
Ich weiss noch, wie ich nur dovun jedraeump hann
wovunn ich nit woss, wie jet sooke sollt, (wie ich es suchen sollte)
vuur lauter Sookerei et Finge jlatt versaeump hann (versaeumt habe)
un ovverhaup, wat ich wo finge wollt
Ne Kopp voll Nix, nur die paar instinktive Tricks
et duhrt lang, besste dich durchblicks. (bis Du durchblickst)
Dat woor die Zick, wo ich noch nit ens Pech hat (die Zeit)
noch nit ens dat, ich hatte nit ens satt (noch nicht mal das)
He woor John Steinbeck, do stund Joseph Conrad,
dozwesche ich - nur relativ Schachmatt (dazwischen)
't ess paar Johr her, doch die Erinnerung faellt nit schwer
huck kutt mer vuur, als wenn et Jestern woor. (heute kommt's mir vor)
Verdamp lang her, verdamp lang, verdamp lang her,
Verdamp lang her, verdamp lang, verdamp lang her.
Froochs mich, wann ich zoletz e Bild jemolht hann, (Fragst mich)
ob mir e Leed tatsaechlich jetz jenusch, (jetzt genuegt)
ob ich jetz do benn, wo ich hinjewollt hann,
ob mir ming Faerv op die Tour nit verdruesch (Farbe ... nicht vertrocknet)
Ich glaeuv, ich weiss, ob de nu laut mohls oder leis (laut malst oder leise)
't kutt nur drop ahn, dat do et deiss. (es kommt drauf an, dass Du es tust)
Verdamp lang her, verdamp lang, verdamp lang her,
Verdamp lang her, verdamp lang, verdamp lang her.
Verdamp lang her, verdamp lang, verdamp lang her,
Verdamp lang her, verdamp lang, verdamp lang her.
Verdamp lang her, verdamp lang, verdamp lang her,
Verdamp lang her, verdamp lang, verdamp lang her.



Verdammt lange her, dass ich fast alles ernst nahm
Verdammt lange her, dass ich an etwas geglaubt
Und dann der Schock, als es anders auf mich zukam
Merkwuerdig, wo so mancher Hase entlanglaeuft
Nicht resigniert, nur reichlich desillusioniert
Ein bisschen 'was habe ich kapiert
Wer alles, wenn es bei Dir klappt, hinter Dir herrennt
Auf Deine Schulter klopft, wer Dich nicht alles hofiert
Sich ohne rot zu werden Dein Freund nennt
Und Dich tags darauf ganz einfach ignoriert
Es ist lange her, dass ich vor so etwas ratlos stand
Und vor Enttaeuschung echt nicht mehr konnte
Ich weiss noch, wie ich nur davon getraeumt habe
Wovon ich nicht wusste, wie ich es suchen sollte
Vor lauter Sucherei das Finden glatt versaeumt habe
Und ueberhaupt, was ich wo finden wollte
Einen Kopf voller Nichts, nur die paar instinktiven Tricks
Es dauert lange, bis Du Dich durchblickst
Das war die Zeit, als ich noch nicht einmal Pech hatte
Noch nicht einmal das, ich hatte es nicht einmal satt
Hier war John Steinbeck, da stand Joseph Conrad
Dazwischen ich - nur relativ schachmatt
Es ist ein paar Jahre her, doch die Erinnerung faellt nicht schwer
Heute kommt es mir vor, als waere es gestern gewesen
Verdammt lange her, verdammt lange...
Fragst mich, wann ich zuletzt ein Bild gemalt habe
Ob mir ein Lied tatsaechlich jetzt genuegt
Ob ich jetzt da bin, wo ich hingewollt habe
Ob mir meine Farbe auf die Tour nicht vertrocknet
Ich glaube, ich weiss, ob Du nun laut malst oder leise
Es kommt nur darauf an, dass Du es tust

walter

Toegevoegd door walter op zo 09 maart, 2008 7:02 pm

Auteur: Wolfgang Niedecken
Componist: Klaus Heuser
Uitgever: Wolfgang Niedecken
Uitgegeven in: 1991
Taal: Duits

Reacties

CommonCrawl [Bot]

Volg Muzikum