Marlene Dietrich

Marlene Dietrich
Ich weiß nicht zu wem ich gehöre

Sprechen die Männer von Treue,
lächle ich nur vor mich hin.
Liebe ist ewig das Neue,
Treue hat gar keinen Sinn!
Heute schon ist mir entschwunden,
was ich noch gestern besaß,
Liebe macht selige Stunden,
Treue macht gar keinen Spaß.

Ich weiß nicht, zu wem ich gehöre,
ich bin doch zu schade für einen allein.
Wenn ich jetzt grad` dir Treue schwöre,
wird wieder ein and`rer ganz unglücklich sein.
Ja soll denn etwas so Schönes nur einem gefallen?
Die Sonne, die Sterne gehörn doch auch allen!
Ich weiß nicht zu wem ich gehöre,
ich glaub`, ich gehöre nur mir ganz allein!

Einer hat zärtliche Hände,
einer packt kräftiger zu.
Wenn ich den Richtigen fände,
bringt er mir auch keine Ruh!
Bin ich bei einem geborgen,
glücklich, zufrieden und still,
lockt mich ein anderer morgen,
nie hab` ich das, was ich will.

Ich weiß nicht, zu wem ich gehöre,
ich bin doch zu schade für einen allein.
Wenn ich jetzt grad` dir Treue schwöre,
wird wieder ein and`rer ganz unglücklich sein.
Ja soll denn etwas so Schönes nur einem gefallen?
Die Sonne, die Sterne gehörn doch auch allen!
Ich weiß nicht zu wem ich gehöre,
ich glaub`, ich gehöre nur mir ganz allein!

Sanderxx

Submitted by Sanderxx at Thu 31 Jan, 2013 11:45 pm

Author: Friedrich Hollaender, Robert Liebmann
Composer: Friedrich Hollaender
Publisher: EMI Electrola GmbH & Co. KG

Reactions

CommonCrawl [Bot]

Follow Muzikum