Freddy Quinn
Wolken, Wind und Wogen

Wolken, Wind und Wogen.
Sind dem Seemann nah.
Wolken, Wind und Wogen.
Wissen was geschah.
Wolken, Wind und Wogen.
Wurden sein Geschick.
Was die See genommen,
gibt sie nie zurück.

Das Schiff ohne Namen,
fuhr Nachts noch hinaus.
Shaun Plass, der Matrose,
er blieb nicht Zuhaus'.
Das Schiff ist verschollen,
weit draußen im Meer.
Shaun Plass kam nie wieder,
nie wieder hier her.

Hmhmhm....

((Wolken, Wind und Wogen.
Wurden sein Geschick.
Was die See genommen,
gibt sie nie zurück.))

Das Schiff ohne Namen.
Es geister umher.
Es schwebt wie ein Schatten,
weit draußen im Meer.
Und die es gesehen zur Nacht vor Hawaii,
die zogen die Mützen und fuhr'n stumm vorbei.

Wolken, Wind und Wogen.
Wurden sein Geschick.
Was die See genommen,
gibt sie nie zurück.

  • delamare

    Submitted by

    delamare at Sun 15 Feb, 2009 4:33 pm

  • <
Copyrights
Author: ?
Composer: ?
Publisher: ?
More details
Language: German
Available on: Freddy auf hoger See (2000), Heimweh; Meine 40 schönsten Lieder (2 CD) (2016)

Reactions

CommonCrawl [Bot]

Follow Muzikum