Ulla Wiesner

Ulla Wiesner
Haut an Haut

Haut an Haut,
lass mein Herz heute Nacht nicht erfrieren.
Herz an Herz,
ich will heut’ deinen Mund an mir spüren.
Mund an Mund
und dein Wort könnte mich tief berühren.
Haut an Haut,
jeder Atemzug streichelt mich so vertraut.

Ich will eine Welt für uns erfinden,
eine neue Dimension.
Voller Zärtlichkeit und Geist und Harmonie.

Ich will alle Ängste überwinden,
träumen ohne Illusion.
Will eine Welt realer Poesie.

Haut an Haut,
lass in uns neue Träume erwachen.
Herz an Herz,
lass in dir neue Gier von mir entfachen.
Mund an Mund,
Stund um Stund, lass und lieben und lachen.
Haut an Haut,
Herz an Herz, Mund an Mund, zart und warm.

Lass uns heute mal zusammenprallen,
wie ein neuer Stern erglüh’n.
Lass uns lodern, wie in unsrer schönsten Nacht.

Wenn wir dann zu Sternenstaub zerfallen,
wie ein Meteor verglüh’n.
Sinken wir gemeinsam glücklich in die Nacht.

Haut an Haut,
wärm mein Herz, lass es nie mehr erfrieren.
Herz an Herz,
ich will dich, deinen Mund, an mir spüren.
Mund an Mund,
lass dich zärtlich von mir heut’ verführen.

Haut an Haut,
Herz an Herz, Mund an Mund, warm und nah.
Haut an Haut,
Herz an Herz, Mund an Mund, warm und nah.

wiesner

Submitted by wiesner at Thu 31 Oct, 2013 2:57 pm

Author: Jacky Dreksler
Composer: Hagen Galatis
Publisher: Hagen Galatis
Published in: 1993
Language: German
Available on: Haut an Haut (1993)

Reactions

CommonCrawl [Bot]

Follow Muzikum